Brewery plants with quality made in germany.

Karbonisieranlagen

Die Karbonisierung erfolgt bei unseren Modulen äußerst schonend. Es gibt keine Sinterkerzen oder andere schwer sauber zu haltende Toträume. Das Getränk wird auch keinen hohen Scherkräften ausgesetzt. Unsere Karbonisierungs- anlagen machen mit dem Produkt und dem CO2 nur dass, was für den Karbonisierungseffekt notwendig ist. Als erstes wird das CO2 Gas fein inline in den Produktstrom dosiert. Danach gelangt das Produkt mit dem noch ungelösten CO2 in einen speziellen statischen oder dynamischen Mischer (je nach Anlagentyp). Hier werden die Gasbläschen in feinste Perlen zerteilt und aufgrund der Druckerhöhung in die Flüssigkeit hineingezwungen. Je nach Getränk ist eine Karbonisierung bis zu einem Wert von 10 g/Liter gelöstem CO2 möglich.

Wir haben drei Baureihen standardisiert:
-CarboFix, manuell
-CarboMat, teilautomatisch
-CarboServe, vollautomatisch

Das nebenstehende Diagramm zeigt die Löslichkeit von CO2 in entgastem Wasser. In Näherung kann die Tabelle auch für Bier und andere Getränke herangezogen werden. Um CO2 in Getränken in Lösung zu bringen, bedarf es eines definierten Druckes abhängig von der Getränketemperatur. Wird dieser Druck unterschritten, verlässt das CO2 Gas die Lösung (CO2 Entbindung). Es entstehen Gasbläschen im Getränk.

Lsungsvermgen

CarboFix

Einfach und zuverlässig.
CarboFix ist eine Vorrichtung zur zuverlässigen Inline-Karbonisierung von Getränken. Das System besteht im Wesentlichen aus einem Schwebekörpermessgerät, einen Druckregler, ein Nadeldosierventil für das CO2 Gas und aus einem statischen Mischer im Produkt. Abhängig von dem Volumenstrom des Produktes, stellt der Bediener den zu dosierenden Wert für das CO2 Gas exakt ein. Die Anzeige am Schweberkörpermessgerät ist sehr genau. Die Karbonisierung läuft mit den voreingestellten Wert zuverlässig über die gesamte Produktionsphase. Die Bedienung ist einfach. Wichtig ist nur, dass der Bediener die Fließrate des Produktes kennt und dass er nach Ende der Produktion die CO2 Zufuhr schließt.
CarboFix lässt sich einfach in die CIP Reinigung einbinden. Sowohl produktseitig als auch gasseitig. Die Gasseite ist hierbei vermischungssicher von der Produktseite getrennt.

Baugrößen: Durchsatz:
Typ 25 max. 3 m³/h (30 hl/h)
Typ 32 max. 6 m³/h (60 hl/h)
Typ 50 max. 12 m³/h (120 hl/h)

CarboFix Rev2

CarboMat

Teilautomatisch und mit hoher Ergebnissicherheit.

CarboMat ist ideal, wenn nur ein begrenztes Budget zur Verfügung steht. Aber nicht nur die geringen Investitionskosten können den Ausschlag für diese Lösung geben, denn dieses Modul ist äußerst robust und auch von gering qualifiziertem Personal leicht zu bedienen und instand zu halten. Raue Umgebungsbedingungen wie Druckschläge in den Rohrleitungen oder Stromausfälle schaden der Anlage kaum. Ihre Verfügbarkeit und somit ihre Sicherheit gegen Produktionsausfall ist nicht zu übertreffen.
Trotz der einfachen Gerätetechnik ist die Anlage so genau, dass der Konsument keine Abweichung zwischen unterschiedlichen Produktionschargen erkennen kann. Die Dosierung wird am Schwebekörper-Messgerät abgelesen und am Dosierventil exakt eingestellt. Bei Abweichungen zur voreingestellten CO2 Dosagemenge lösen Initiatoren einen Alarm aus. Zur weiteren Sicherheit ist die Getränkeleitung mit einem Strömungswächter ausgerüstet. Der Strömungswächter erkennt unterschiedliche Durchflussraten und sorgt bei Abweichungen für eine entsprechende Fehlermeldung bzw. für einen Produktionsstopp. Der Druck in der Getränkeleitung wird über ein mechanisches Regelventil exakt auf den vorgesehenen Wert gehalten.

Baugrößen: Durchsatz:
Typ 32 max. 6 m³/h (60 hl/h)
Typ 50 max. 12 m³/h (120 hl/h)

 

CarboMat

CarboServ

Vollautomatisch und niedrige Energiekosten.

Im Prinzip gibt es keine Wettbewerbsanlage, die eine höhere Genauigkeit erreichen kann. Die Anlage kann problemlos an eine vorhandene oder eine zukünftige Zentralsteuerung angeschlossen werden. Auch als „stand alone" Version verfügt das Modul über eine Registrierung der Betriebsparameter. Der geforderte CO2 Gehalt für jedes Produkt wird im Rezepteditor hinterlegt. Die Anlage regelt die vorgegebenen Werte automatisch aus. Der Getränkedruck wird über ein automatisches Regelventil auf dem Wert gehalten, der für das Lösen der vorgesehenen CO2 Menge, bei der aktuellen Produkttemperatur, gerade notwendig ist. Der hierdurch niedrigere Stromverbrauch der Produktpumpe reduziert die Energiekosten des Betriebes.

Baugrößen: Durchsatz:
Typ 32 max. 6 m³/h (60 hl/h)
Typ 50 max. 12 m³/h (120 hl/h)
Typ 65 max. 23 m³/h (230 hl/h)
Typ 80 max. 35 m³/h (350 hl/h)
Typ 100 max. 55 m³/h (550 hl/h)
Typ 125 max. 86 m³/h (860 hl/h)

Erreichbare Genauigkeit: +/- 0,05 g/Liter Abweichung vom Sollwert des Fertigproduktes

CarboServ Rev2

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.