Brewery plants with quality made in germany.

Mischgetränkeherstellung, Chargenverfahren

Neben unseren beiden inline Verfahren zur Getränkeausmischung bieten wir auch das hier beschriebene Chargenverfahren "BeverageWizard" an. Eine Chargenausmischung hat den Vorteil, dass eine sehr gründliche Rückverfolgbarkeit jeder Charge möglich ist. Auch kann eine Charge geprüft werden, und erst dann zur Abfüllung freigegeben werden. Abweichungen innerhalb der Charge sind mit unserem System praktisch ausgeschlossen.

Eine weitere Eigenschaft ist die Einfachheit des Systems. Die Anlage kann auch von weniger gut ausgebildeten Personal leicht bedient werden. Alle Bestandteile werden abgewogen hinzugegeben und schon ist eine Charge fertig.

Es gibt also zwei schwerwiegende Gründe, die den Ausschlag für unseren BeverageWizard geben. Die Sicherung der Produktqualität und die Einfachheit.

Chargenverfahren

Mixed Beverage Background 02
BeverageWizard®
Chargenausmischung von Getränken

BeverageWizard ist ein Modul zur Herstellung von Mischgetränken und zur Wasserentgasung.

Stellen Sie sich vor, Sie kaufen eine Anlage zur Wasserentgasung für etwa 40.000,- Euro und erhalten zusätzlich eine Anlage zur Produktion von Mischgetränken. Und hierbei handelt es sich nicht um irgendeine Mischanlage, sondern um ein System mit unübertroffener Genauigkeit und einfachster Handhabung.

Auch Ihnen wird es so ergehen. Der erste Eindruck sorgt für ein Lächeln, der zweite jedoch für Begeisterung. Es gibt kein Mischverfahren, welches derart schnell zu perfekten Ergebnissen führt, selbst bei schwer mischbaren Komponenten.

Ausführungsmöglichkeiten:
-> als reine Wasserentgasungsanlage (preiswert, Pufferwirkung des Strippinggases, niedriger Gasverbrauch)
-> zur Herstellung fertiger Mischgetränke in kleinen Chargen
-> zur Herstellung fertiger Mischgetränke in großen Chargen und 5 Tanks pro BeverageWizard Skid (kontinuierliche Produktion)
-> zur Herstellung von fruchthaltigen Mischgetränken (Abbildung unten)
-> zur Herstellung von Milchmischgetränken
-> zur Herstellung von Biermischgetränken
-> zur reproduzierbar genauer Herstellung von Biersorten (im BBT) mit unterschiedlicher Stammwürze

BeverageWizard: Herstellung von Mischgetränken im Chargenverfahren / Wasserentgasung
Verfahrensablauf
Schritt 1: Wasser entgasen
Eine der wichtigsten Funktionen ist das Entfernen von gelöstem Sauerstoff aus dem Wasser. Die Entgasung erfolgt nach dem Stripping Prinzip. Durch die Zugabe von CO2 (oder Stickstoff) wird der gelöste Sauerstoff aus dem Produkt verdrängt. Das Wasser wird leicht vorkarbonisiert. Nur etwa 10% der eingesetzten CO2 Menge wird mit dem Sauerstoff ausgetragen. Die Entgasungsgeschwindigkeit entspricht hierbei denen üblicher Entgasungsanlagen für Getränkewasser. Wird die Anlage nur zur Wasserentgasung genutzt, so kann anstelle des Drucktanks ein preisgünstiger druckloser Tank verwendet werden. Gegenüber anderen Wasserentgasungsanlagen hat der BeverageWizard nur Vorteile, auch als reine Entgasungsanlage.

Schritt 1: Wasser entgasen.


Schritt 2: Grundstoffe und Zucker dosieren
In diesem Schritt werden alle benötigten Grundstoffe eingebracht. Die Grundstoffe werden abgewogen und entsprechend dem Rezept hinzugegeben. Die Anlage sorgt automatisch für die perfekte Ausmischung. Die Handhabung ist sehr einfach. Es ist immer sichergestellt, dass im gesamten Tank stets das gleich gut ausgemischte Produkt vorliegt. Ein großer Vorteil gegenüber kontinuierlichen Ausmischsystemen, wo etwaige Ungenauigkeiten nicht mehr korrigiert werden bzw. überhaupt nicht bemerkt werden.

chargenverfahren dosierung


Schritt 3: Karbonisieren
Die Karbonisierung erfolgt ebenfalls mit hoher Geschwindigkeit. Um den notwendigen Druck für die Karbonisierung aufbauen zu können, wird der Tank zur Atmosphäre geschlossen.

Schritt 3: Karbonisierung.


Schritt 4: Getränk zur Abfüllung ausschieben
Nun kann das fertige Produkt direkt auf den Füller oder in einen Lagertank ausgeschoben werden. Bei der Tankentleerung befindet sich ein CO2 Polster auf dem Getränk und schützt vor dem Kontakt mit Sauerstoff. Alternativ kann auch ein CO2 Druck im Kopfraum des Tanks aufrecht erhalten werden.

PSchritt 4: Getränk zur Abfüllung ausschieben.
BeverageWizard® --- Systemvorteile
Reproduzierbarkeit / Produktsicherheit
Einer vorgegebenen Wassermenge werden die abgewogenen Konzentrate zugegeben. Sehr einfach. Auch ungelernte Arbeitskräfte können nichts falsch machen. Vor der Abfüllung kann eine Probe genommen und dokumentiert werden. Alle abgefüllten Gebinde enthalten einen zu 100% identischen Inhalt.

Genauigkeit
Das Mischergebnis ist erheblich besser als mit jeder anderen Art von Mischtechnik.

Niedrige Investitionskosten, risikolos
Im Vergleich mit herkömmlichen Ausmischanlagen ist das Investitionsvolumen verschwindend gering. Für sehr wenig Geld erhalten Sie die Möglichkeit zu einer Vielzahl neuer Produkte. Verschaffen Sie sich einen Vorteil!

Wasserentgasungsanlage
Sollten Sie nur eine Wasserentgasung benötigen, können Sie die Mischfunktion später dennoch kostengünstig nachrüsten. Alles ist daraufhin vorbereitet.

Hohe Ausfallsicherheit
Das System enthält nur wenige und dann auch noch sehr robuste Komponenten. Ein Systemausfall ist nahezu ausgeschlossen. Es gibt nur sehr wenige Verschleißteile innerhalb der Anlage.

BeverageWizard® mit vorhandenen Tanks
Das BeverageWizard Skid kann zusammen mit neuen oder vorhandenen Tanks installiert werden. Es gibt keine Einbausituation, für die nicht eine Lösung gefunden werden kann. Gleiches gilt für die Tankanschlüsse. Wir fertigen spezielle Adapter (RLV Armaturen), um die Tankbegasung und den Mischkopf aufzunehmen. Die Montage des Mischkopfes erfolgt bei vorhandenen Tanks vom Tankinneren aus. Durch die lange Lanze des Mischers ist das eine einfache Aufgabe (im Tankinneren muss kein Gerüst gebaut werden). 

BeverageWizard®: Getränkeausmischanlage mit vorhandenen Tanks.

Spezielle Adapter (RLV Armaturen), um die Tankbegasung und den Mischkopf aufzunehmen.

Lanze mit dem Mischkopf ragt von unten in den Tank (Tankhöhe über 20m).